E-Mail: info@go-eu.com

Tel: +49 (0)89 904 22 360

Kleinunternehmen Rumänien für




Update 2020: 10 Minuten Erst-Beratung zu 100% kostenlos.


Jetzt anfragen





Mikrounternehmen

In diesem Video möchte ich euch zeigen, welche Vorteile ein Mikrounternehmen in Rumänien hat.

Ein Mikro bzw. Kleinunternehmen ist eine vollwertige Firma ohne Einschränkung, besagt jedoch bzw. setzt voraus einen gewissen Umsatz im Jahr nicht zu überschreiten.

In Deutschland beispielsweise liegt die Schwelle bei 17.500 EUR im Jahr. Bleibt man mit seinem jährlichen Umsatz unter diesem Betrag, so ist man von der Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer befreit. Das heißt man kann diese auch nicht auf einer Rechnung ausweisen – und auch nicht abführen.

Stelle ich einem Kunden z.B. 119,00 EUR für ein Produkt oder Dienstleistung in Rechnung, so wird bei Nicht-Kleinunternehmen die MwSt von 19%, in dem Fall 19 EUR, ausgewiesen.

Diese geht in diesem Beispiel hier direkt an das deutsche Finanzamt. Natürlich kann man im Einkauf Rechnungen dagegen rechnen und somit die abzuführende MwSt Last senken - aber sehr oft nur sehr gering oder eben gar nicht.

Dem Unternehmer bleiben, wenn es nichts dagegen zu rechnen gibt, 100,00 EUR an Einnahmen übrig.

Anders verhält es sich bei einem Mikro Unternehmen: Die Rechnung von 119,00 EUR ist der Endbetrag – wofür keine 19% Umsatzsteuer bzw. 19 EUR abgeführt werden müssen.

Jetzt zu unserem Sonderfall Rumänien:

Dort beträgt die Umsatzhöhe, je nach Wechselkurs vom rumänischen LEI in EUR, derzeit ca. 70.000€ jährlich, um von der Umsatzsteuer befreit zu sein.

Innerhalb der EU entspricht das eines der liberalsten Kleinunternehmer Regelungen und schafft somit einen nicht unerheblichen Wettbewerbsvorteil – gerade für Startups und Kleinunternehmen.

Ein Kleinunternehmer kann einen monatlichen Umsatz von fast 6.000 EUR generieren, ohne sich um die Mehrwert Steuer Gedanken machen zu müssen. Daraus schliessend bleibt einem Unternehmer bis zu ganzen 19% mehr an Gewinn übrig. In Rumänien beträgt der reguläre Umsatz-Steuer Satz ebenfalls 19%.

Dies kann in stark umkämpften Märkten ein Riesen Vorteil gegenüber der Konkurrenz ausmachen. Nicht nur im klassischen Produktverkauf oder Leisten diverser Dienstleistungen, sondern auch auf sehr transparenten Plattformen oder Märkten wie:

Amazon, ebay, Dropshipping, mit Shopify, etc.

Das Einsparpotenzial erstreckt sich sozusagen auf alle Bereiche.

Diese Regelung gilt wie gesagt NUR für Kleinunternehmer, die nicht mehr als knapp 6.000 EUR Umsatz im Monat machen.

Ob für Mikrounternehmen oder MwSt-Pflichtige Firmen, die Einkommenssteuerlast ist in Rumänien ebenfalls im EU Vergleich mit eine der Geringsten.

Einkommenssteuer für Firmen in Rumänien:

Variante a) keine Mitarbeiter oder Angestellte:

3% Steuern auf den Umsatz bis 1 Million pro Jahr oder 16% Steuern auf den Gewinn bzw. grundsätzlich 16%, wenn dies freiwillig gewählt wurde.

Variante b) Ein oder mehr Mitarbeiter oder Angestellte:

1% Steuern auf den Umsatz bis 1 Million pro Jahr oder 16% Steuern auf den Gewinn bzw. grundsätzlich 16%, wenn dies freiwillig gewählt wurde.



Update 2020: 10 Minuten Erst-Beratung zu 100% kostenlos.


Jetzt anfragen



Comments

  • Thorben P.

    Veröffentlicht am 20 Januar, 2020 / Antworten

    Guter Bericht! Danke euch

Kommentare