E-Mail: info@go-eu.com

Tel: +49 (0)89 904 22 360

Geld verdienen mit AirBnB




Update 2020: 10 Minuten Erst-Beratung zu 100% kostenlos.


Jetzt anfragen





Wie Ich monatlich 3.000€ verdiene

Heute möchte ich euch zeigen wie ich 3.000€ monatlich verdiene über die Vermietungsplattform AirBnB und booking.com mit nur einer vermieteten Wohnung! Und das Ganze mit einer Investition von 15.000€ einmalig.

Wenn Du der Meinung bist, dass Alles hört sich super an – jedoch kann da etwas nicht stimmen, kann Dich verstehen. Mich würden solche Aussagen auch mehr als stutzig machen.

Ein derart profitables Einnahmen Modell mit geringem finanziellen Einsatz, gibt es häufiger als Du denkst und ist teilweise noch wesentlich lukrativer in Punkto Rentabilität. Ist eine Person auf einen guten passiven Cashflow gestossen, wird Sie in den häufigsten Fällen aber nicht davon berichten, um Nachahmer zu vermeiden.

Ich persönlich sehe das komplett anders. Geben ist seliger denn Nehmen. Ich bin der Meinung man muss erst Mal sehr guten Content, Inhalte und Wissen herausgeben und zwar welchen von dem man zu 100% selbst überzeugt ist, dass dieser einen Nutzen bringt bzw. gewissen Personen weiterhilft. Mir persönlich bereitet es Freude meine Erfahrungen und Erlebnisse zu teilen.

Wenn Ihr den 1. Teil des Videos bereits gesehen habt, so habe ich euch erklärt wie ich auf den Kauf dieser Wohnung gekommen bin, sowie die Kosten und Einnahmen im Kurzüberblick. Stichwort: Eigenkaptialrendite

Dies möchte ich nun ausführlicher erläutern. Alle Ausgaben und Einnahmen gegenüberstellen und den Beweis antreten, dass ausschliesslich durch die Kurzzeit Vermietung abzgl. aller Kosten ein Reingewinn von über 3.000€ im Monat übrig bleibt.

Im vorherigen Video habe ich euch wie gesagt die Eigenkapitalrendite ausgerechnet.

Wie versprochen gebe ich euch nun einen Einblick aller Kosten und Einnahmen am Beispiel meiner 5 Zimmer Wohnung in Bucharest in sehr guter Lage.

Kaufpreis: 110.000€
Notarkosten: 1.100€ also 1% vom Kaufpreis
Grunderwerbssteuer: 0€
Hier fällt eine jährliche Steuer an, diese beträgt aber nur 100-200€ im Jahr.

Anwaltskosten Due Dilligance: 2.000€
Es wurde eine grosse und bekannte Anwaltskanzlei beauftragt, die Ableger in fast allen europäischen Ländern hat, eine Prüfung auf etwaige Aussenstände oder Verbindlichkeiten des Wohnungseigentümers durchzuführen, sowie den Kaufvertrag in deutscher Sprache aufzusetzen.

Kosten der Renovierung inkl. Material: 20.000€
Die Kosten der Renovierung und Einrichtung werden in abgerundeten Angaben aufgeteilt. Bei beiden Kostenpositionen kann es etwas mehr oder weniger sein.

Möbel und Einrichtung: 16.900€
Die Ausgaben sind sogar noch um ein paar hundert Euro geringer ausgefallen. Diese wurde etwas aufgerundet, um am Ende eine rund Gesamtsumme von 150.000€ zu erhalten.

Weitere Ausgaben:

monatliche Fixkosten:

- Heizung und Hausverwaltung: 80€
- Strom: 15€ (Strom ist in Rumänien sehr günstig)
- Internet und TV: 15€ (Best ausgebautes Internet in der EU)
- Instandhaltung: 50€ (Hausmeister Hilfskraft)
Der Betrag fällt deutlich geringer, wird jedoch für den worst Case aufgerundet. Dieser tritt ein, wenn bspw. Glühbirnen, oder andere Kleingegenstände ausgewechselt werden müssen. Ein freier Mitarbeiter kümmert sich um die Instandhaltung und erhält pro Erledigung 10-20€.

80€ + 15€ + 15€ + 50€ = 160€ (monatliche Fixkosten gesamt)

Die Agentur berechnet 15% Gebühr auf jede Buchung. Der gesamte Ablauf von Checkin, Kundenbetreuung, Reinigung, Checkout und Abwicklung wird durch die Agentur vorgenommen.

Airbnb

Somit sind die Einnahmen nahezu 100% passiv bzw. ohne Verwaltungsaufwand.

Die monatlichen Einnahmen nun im Überblick:

Durchschnittlich: 155€/Nacht
Durchschnittlich 80% Auslastung im gesamtem Jahr

Dies entspricht einer Auslastung von 24 Tagen im Monat.

24 Tage x 155€ = 3162€

3162€ - 160€ mtl. Fixkosten = 3.000€ Gewinn vor Steuern



Update 2020: 10 Minuten Erst-Beratung zu 100% kostenlos.


Jetzt anfragen



Comments

  • Julian R.

    Veröffentlicht am 07 Februar, 2020 / Antworten

    Gut erklärt! Airbnb ist schon was Feines;)

Kommentare